>> Hier können Sie Ihre Veranstaltungen anmelden

 

 

 

10.12.2017 - 08.04.2018

SIGURD LEEDER

Spuren des Tanzes

 

Hamburg, Essen, London, Santiago de Chile, Herisau – das waren wichtige Stationen im Leben des Tänzers, Choreographen und Tanzpädagogen Sigurd Leeder (1902–1981).

Der Protagonist des deutschen Ausdruckstanzes war Autodidakt und beschäftigte sich zeitlebens mit Tanz und Bewegung. Er pflegte regen Austausch mit Rudolf von Laban und entwickelte zusammen mit Kurt Jooss die Jooss-Leeder-Unterrichts-methode. Ein Ziel war, das individuelle Gestaltungspotential jedes einzelnen Schülers zu wecken und zu fördern. Sein Wissen über die auf Expressivität ausgerichteten Bewegungsabläufe vermittelte er an der Folkwangschule in Essen, in Dartington Hall in Devon und 1964 bis zu seinem Tod an der Sigurd Leeder School of Dance in Herisau, die er zusammen mit Grete Müller leitete. Die Tanzschule im Appenzellerland hatte eine internationale Ausstrahlung und zog Studierende aus dem In- und Ausland an.

Die multimedial inszenierte Ausstellung in der Kunsthalle Ziegelhütte zeigt Leeder als Tänzer, Choreographen, Zeichner, Kostümbildner, Fotografen, Vermittler und Bot-schafter des modernen Tanzes anhand von über 50 Filmen, Bewegungsnotationen, Tanzfotografien, Dokumenten und Kostümen.

Gezeigt werden Leihgaben des Schweizer Tanzarchivs. Die Ausstellung entstand in enger Kooperation mit dem Museum für Gestaltung, Zürich.

Zur Ausstellung wird ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Vorträgen, Work-shops, tänzerischen Führungen usw. angeboten.

 

Ort: Kunsthalle Ziegelhütte Appenzell

Web: www.kunsthalleziegelhuette.ch

Kontakt: 071 788 18 60 info@kunsthalleziegelhuette.ch

 

 

 

27.03.2018 - 28.03.2018

die Wirklichkeit, das Zebra

Tanzperformance

 

Das Stück „die Wirklichkeit, das Zebra“ von KOMA bewegt sich spielerisch zwischen Performance und Installation, Tanz und experimenteller Raum-Klang-Erfahrung.Im Zusammenspiel der Künste wird die subjektive Wirklichkeit und die Sicherheit der eigenen Wahrnehmung hinterfragt. Raum, Klang und Licht werden auf der Bühne aktiv von den PerformerInnen gestaltet. Mit Live-Musik entsteht ein multisensorisches Geflecht aus Fühlen, Sehen und Hören.



 

Choreografie/Regie: Magdalena Weniger

Mitwirkende: Produktion: KOMA Performance: Etienne Aweh, Alena Kundela und Kristin Mente Live-Musik: Joscha Baltes

Ort: Grabenhalle St.Gallen

Zeit: 20:00 Uhr

Web: http://www.grabenhalle.com; | http://www.komakollektiv.com

Kontakt: komakollektiv@gmail.com

 

 

 

03.04.2018 - 06.04.2018

Frau Stähli geht vorbei

Ein Stück über Tanzlust ohne Ablaufdatum

 

stellen sich den Ungeheuerlichkeiten des Älterwerdens. Ihre Zukunftsängste und Verwundungen berühren, ihre Leidenschaft für den Tanz reisst mit. Wenn sie von Greisin zu Kind springen zeigen sie, dass Altern nicht linear erlebt werden muss. Und das Verabschieden der „flexiblen Wirbelsäule“ lässt alle befreit mitlachen.

 

Choreografie/Regie: Tina Mantel und Delia Dahinden

Mitwirkende: Andrea Frei, Tina Mantel, Gaby Phillip, Andrea Maciel, Angela Stöcklin, Christina Sutter, Claudine Ulrich und live Musik mit Fatima Dunn, Cello und Elektronik

Ort: Fabriktheater Rote Fabrik Zürich

Zeit: 20:00

Web: http://www.fraustaehli.ch

Kontakt: Produktionsleitung: Sonja Marcec sonjakarin1@aol.com

 

 

 

24.05.2018 - 26.05.2018

Ja sagen zum bin ich geworden so sein

Tanz mit Nelly Bütikofer und Karin Minger

 

Beethovens Eroica-Variationen op. 35 sind Ausgangslage und Inspiration dieses Tanzstückes. Die beiden Tänzerinnen stellen ihre eigene Interpretation des musikalischen Themas vor, treten in einen Dialog. Die Lust am Verändern, Zerlegen, neu zusammensetzen treibt sie weiter in einen tänzerischen Kosmos. Schritt für Schritt, Schicht für sich entsteht aus einer einfachen Melodie eine facettenreiche Komposition aus Tanz und Musik

 

Choreografie/Regie: Nelly Bütikofer

Mitwirkende: Nelly Bütikofer, Karin Minger / Tanz Stefi Spinas / Piano

Ort: Lokremise St.Gallen

Zeit: 20:00

Web: http://www.fasson-theater.ch |

Kontakt: Nelly Bütikofer, fassontheater@bluemail.ch, 076 382 64 62

 

 

 

 
Vergrössern..