Besuche uns auf Facebook

ig tanz ost – Interessensgemeinschaft
für das Tanzschaffen der Region Ostschweiz/Liechtenstein

Im Sommer 2000 wurde der gemeinnützige Verein ig tanz ost von Tanzschaffenden gegründet. 2003 erhielt er von der Kulturstiftung St.Gallen den Förderpreis. 2011 wurde die Geschäftsstelle gegründet.

Die Interessensgemeinschaft setzt sich für die Belebung des Tanzes im Raum Ostschweiz/Liechtenstein, für den Austausch mit der Schweizer Tanzszene sowie dem benachbarten Ausland, für die kulturpolitische Anerkennung des zeitgenössischen Tanzes sowie für dessen Vermittlung ans Publikum ein.

 

Projekte der ig tanz ost


Der Bühnentanz braucht VeranstalterInnen und Plattformen, um gesehen zu werden, Tanzschaffende müssen regelmässig trainieren können, das Publikum möchte Tanz geniessen und Tanzinteressierte möchten Gelegenheiten zum selber Tanzen haben – genau da setzen die verschiedenen Projekte der ig tanz ost an.

Die ig tanz ost ist Trägerin des Tanzpromotionprojekts TanzPlan Ost, organisiert im Auftrag von Reso Das Tanzfest in St. Gallen, unterstützt den Verein tanzInWinterthur bei der Umsetzung der Werkschau-Plattform tanz_unplugged und bietet Raum und Werbung für Profitrainings sowie Profi-Workshops.

Als Anlaufstelle für Fragen zu Tanzangeboten, in Recht, Fundraising und Dokumentation berät die Geschäftsstelle Tanzschaffende und Tanzinteressierte.

 

Unser Team



Foto: Alena Kundela

 

Geschäftsleitung ig tanz ost

Linda Zobrist: E-Mail

Assistenz

Eleonora Farinello: E-Mail

Künstlerische Leitung TPO
Simone Truong: E-Mail

Schwangerschaftsvertretung Eleonora
Juni bis Oktober
Maria-Cecilia Quadri: E-Mail


Vorstand

Kati Michalk (Co-Präsidentin, Kassierin)

Tanzt, tanzt, sonst sind wir verloren,» (Pina Bausch)
Ich kann mich Pina Bauschs Worten aus einer Dankesrede, als sie 2007 den Kyoto Prize erhielt, nur anschliessen. Zwar hat es mich selbst nie tänzerisch auf die kleinen und grossen Bühnen dieser Welt verschlagen. Dennoch hege ich ein grosses Interesse für den Tanz, insbesondere seit ich damit verstärkt durch meine 6-jährige Tätigkeit als Geschäftsführerin im Kulturzentrum Lokremise in Berührung gekommen bin. Es macht mir Freude, mich über meine Tätigkeit als Vorstandsmitglied und Co-Präsidentin der ig tanz ost für den Tanz in der Region einsetzen zu können und ich schätze die vielseitigsten Begegnungen und Begebenheiten, die sich darüber immer weider ergeben.


Eva Steingruber (Co-Präsidentin, Kommunikation)

Meine professionelle Tanzausbildung habe ich in Rorschach begonnen und in London abgeschlossen. Aufgrund einer beruflichen Neuorientierung bin ich schon seit längerem nicht mehr als aktive Tänzerin unterwegs. Die Faszination des Tanzes hat mich jedoch nie losgelassen. Neben meinen Tätigkeiten im Beruf und als Mutter, bin ich seit Juni 2014 im Vorstand und seit Juni 2015 im Co-Präsidium engagiert. Es freut mich sehr, dass ich nun die Gelegenheit habe, mich dem Tanz in einer etwas anderen Form zu widmen.


Susanne Menzi-Frank (Vermittlung)

"Wenn ich schöne Musik höre, mache ich Tanz-Choreographien in meinem Kopf, dann bin ich glücklich. Und wenn es passt, dann tanze ich auch."
Wie schön, dass ich noch als 45-Jährige wieder angefangen habe, Ballett und Modern zu tanzen und Eva Steingruber mich gefragt hat, in den Vorstand der ig tanz ost einzutreten. Seitdem (Juni 2015) habe ich sehr motivierte, glückliche und engagierte Menschen kennen gelernt, die für ihre Leidenschaft brennen. Heute bin ich mit Leib, Seele und Engagement seit nun 25 Jahren Trainerin und Dozentin für Unternehmenspsychologische Themen. Da ich selber selbstständig bin, weiss ich gut, wie es ist, sich um Aufträge zu bemühen. Gerne unterstütze ich daher TänzerInnen, sich zu vernetzen und bekannt zu machen. Als Schirmherrin des Tanzfestes St.Gallen, darf ich diesen schönen Event mit begleiten und sehen, wie viele Leute glücklich beim Tanzen sind.


Stefan Späti (Weiterbildung)

Während meiner 14-jährigen Beschäftigung als Bühnentänzer am Theater St.Gallen und am Opernhaus Kiel lernte ich den Theaterbetrieb von der künstlerisch-kreativen Seite her kennen und war Teil des Prozesses von der Entstehung bis zur Aufführung von diversen klassischen, neoklassischen und zeitgenössischen Tanzstücken. Meine heutige Tätigkeit bei der Fachstelle Kultur der Stadt St.Gallen eröffnet mir die Auseinandersetzung mit Themen wie Kulturpolitik, Kulturförderung, Organisation und Vermittlung. Als Vorstandsmitglied der ig tanz ost kann ich Erfahrungen aus beiden Bereichen gezielt für die Ostschweizer Tanzförderung und -vermittlung einsetzen. Ich freue mich, seit Juni 2015 im Vorstand der ig tanz ost wirken zu können.


Jasmin Hauck (Mitgliederwesen)

Ich habe Bühnentanz und Tanzpädagogik an der Iwanson International School of Contemporary Dance in München sowie an der Ballettakademien Stockholm und bei The Edge of Oerforming Arts Los Angeles studiert. Als Gasttänzerin war ich unter anderem an der Bayerischen Staatsoper München sowie an dem Bunka Kaikan Theater Tokyo und der Opéra de Lausanne engagiert. Ab 2008 war ich als Tänzerin zuerst am Theater Osnabrück und anschliessend am Theater St.Gallen tätig. Ich bin Mitbegründerin des Kreativ-Kollektivs "House of Pain", für das ich als Choreografin und Tänzerin tätig bin. Am Theater St.Gallen, wo ich von der Spielzeit 2009-2016 festes Ensemblemitglied war, waren von mir zuletzt das Tanzstück "Trieb Werk" in der Lokremise sowie die Choreografien für "Der fliegende Holländer", "Die Entführung aus dem Serail" und "Tosca" zu sehen.

 

Vereinsinformationen

 

Protokoll HV 2018

Protokoll HV 2017

Protokoll HV 2016

Jahresbericht 2017

Jahresbericht 2016

Jahresbericht 2015

Jahresbericht 2014

Statuten

 

 
Vergrössern..